Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versie
Anreise Kalender
Abreise Kalender
Unterbringung:

Sicher urlauben in Corona Zeiten

Wichtige Informationen für einen sorgenfreien Aufenthalt

Liebe Gäste,

seit dem 16. September 2021 ist ein dreistufiges Warnsystem in Kraft. Dies bedeutet, dass es strengere Regelungen bei abzeichnender Überlastung der Krankenhäuser geben wird, die Regelung betrifft Baden-Württemberg im Gesamten.
Warnstufe: Die Warnstufe wird ausgerufen, wenn die Hospitalisierungsinzidenz an fünf Werktagen in Folge den Wert von 8,0 erreicht oder überschreitet oder die Auslastung der Intensivbetten in Baden-Württemberg an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen den Wert von 250 erreicht oder überschreitet.
Alarmstufe: Die Alarmstufe wird ausgerufen, wenn die Hospitalisierungsinzidenz an fünf Werktagen in Folge den Wert von12,0 erreicht oder überschreitet oder die Auslastung der Intensivbetten in Baden-Württemberg an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen den Wert von 390 erreicht oder überschreitet.

Für Sie als Gast ist wichtig zu beachten:
  • Der Zutritt zu Beherbergungsbetrieben ist nur nach Vorlage eines Genesenen- / Geimpften-Nachweises oder eines negativen Corona-Schnelltests erlaubt und zwar unabhängig von der Inzidenz. Der Test darf hierbei nicht älter als 24 Stunden sein. Bei Anreise und dann alle drei Tage ist ein aktueller Antigen-Schnelltestnachweis vorzulegen sofern Sie nicht geimpft oder genesen sind.
  • Das Selbe gilt auch für Restaurants in Innenräumen, Museen, touristische Fahrtangebote (z.B. Seilbahnen sofern diese nicht dem ÖPNV angeschlossen sind) oder sonstigen Freizeiteinrichtungen. Achtung: nicht akzeptiert werden hier vom Gastgeber ausgestellte Bescheinigungen über ein negatives Testergebnis. Diese gelten ausschließlich für die Beherbergungsbetrieb. Für sonstige Freizeiteinrichtungen ist ein Testergebnis einer offiziellen Gesundheitseinrichtung vorzulegen (z.B. Testzentren, DRK, Ärzte, etc. ...). Sollte die Warn- oder Alarmstufe bzw. die 2G- Regelung eintreten, so werden PCR-Tests nötig .
  • Die Dokumentationspflicht der Kontaktdaten per Luca App oder durch einen handschriftlich ausgefüllten Zettel ist sowohl in Beherbergungs-, Gastronomie- und Freizeitbetrieben weiter notwendig.
  • Wer sich testen lassen will, der kann dies an einer der Corona-Teststellen vor Ort tun. Eine Übersicht erhalten Sie durch einen Klick hierauf.
  • Für ausländische Staatsbürger müssen bei der Einreise bestimmte Regeln zwingend beachtet werden. Diese finden Sie auf dieser Seite: https://www.schwarzwaldregion-belchen.de/eip/pages/corona-anreise-aus-dem-ausland.php
  • In Baden-Württemberg gilt die sogenannte 24-Stunden-Regelung wieder ohne Einschränkungen. Sie besagt, dass eine quarantänefreie Einreise möglich ist, wenn der Aufenthalt in einem Hochinzidenzgebiet oder Virusvariantengebiet weniger als 24 Stunden betrug und bei der Rückkehr ein Negativtest mitgeführt wird.
  • Seit Juli 2021 hat Frankreich schrittweise für verschiedene Bereiche des öffentlichen Lebens einen sogenannten "Pass sanitaire" eingeführt. Für alle ab 17 Jahren ist damit der Zutritt zu Museen, Konzerten und anderen Kultur- und Freizeiteinrichtungen, ebenso an den Nachweis einer Genesung von Covid-19, einer Impfung oder eines negativen Tests geknüpft, wie der Besuch von Cafés und Restaurants. Ab dem 30. September 2021 gilt dies auch für Jugendliche ab 12 Jahren. Akzeptiert wird ein Negativ-Test, der bis zu 72 Stunden alt ist (PCR, Antigen). Wer geimpft ist, kann etwa beim Besuch eines Restaurants den QR-Code auf dem Handy vorzeigen oder das entsprechende Papierdokument verwenden. Nicht anerkannt wird der gelbe Impfpass. Die deutschen Nachweise von Test und Genesung können bislang in der digitalen Form bei der Kontrolle nicht gelesen werden. Deshalb sollte man hier den entsprechenden Nachweis auf Papier mitführen.
  • Seit dem 20. September, müssen Personen, die nicht geimpft oder genesen sind, bei der Einreise in die Schweiz einen negativen PCR- (max. 72 Stunden alt) oder Antigentest (max. 48 Stunden alt) vorweisen – egal mit welchem Verkehrsmittel sie einreisen. Von der Testpflicht ausgenommen sind Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren. Alle Reisenden müssen die Kontaktdaten in einem elektronischen Einreiseformular erfassen, unabhängig vom Verkehrsmittel – somit auch für Autofahrer. Ausgenommen von der Registrierungs- und Testpflicht sind lediglich Grenzgänger und Reisende im Transit, die ohne Zwischenhalt durch die Schweiz reisen.
  • Die aktuelle Corona Verordnung des Landes Baden-Württemberg finden Sie durch einen Klick hierrauf.
  • Wir empfehlen Ihnen vor dem Besuch von Freizeiteinrichtungen (z.B. Freizeitparks, Museen, Schwimmbäder, etc.) sich im Vorfeld über die Besuchsvoraussetzungen zu informieren.
  • Zur Kontaktnachverfolgung empfehlen wir die Nutzung der Luca App, die Sie über Ihr mobiles Endgerät in Ihrem Playstore bequem downloaden können.
  • Die mittlerweile bekannten AHA-Regeln sind einzuhalten.

Wir freuen uns, Sie endlich wieder in der Schwarzwaldregion Belchen begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen einen sorgenfreien Urlaub.

Stand: 12. Oktober 2021