Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versie
Anreise Kalender
Abreise Kalender
Unterbringung:

Sicherheit im Motorradurlaub

"Halbes Gas voller Spaß" - so lautet das Motto für ungetrübten Fahrgenuß bei uns im Schwarzwald!

Der Schwarzwald gilt als Eldorado für Motorradfahrer. Herrliche Seitentäler, schmale Straßen und unbezahlbare Ausblicke lassen des Motorradfahrers Herzen höher schlagen. Doch leider verleiden die zahlreichen Kurven auch immer wieder zum rasen. So sorgen Selbstüberschätzung, Unvernunft und fehlende Streckenkenntnis mitunter dafür, dass auf unseren Kreis-, Landes- und Bundesstraßenn leider nicht selten Unfälle auch tödlich enden.
Zu schnelles und nicht am eigenen Können orientiertes Fahren birgt Gefahren für sich und andere, schmälert den Landschaftsgenuß und schadet der Umwelt.

Auch wenn man freilich niemals ausschließen kann selbst in einen Unfall verwickelt zu sein, so kann man das Risiko in eine Gefahrensituation zu gelangen minimieren. Entspanntes, angstfreies und bewusstes Fahren in allen Situationen macht den eigentlichen Reiz des Motorradfahrens aus. Die Beherrschung der Maschine beginnt mit der eigenen Selbstbeherrschung!

Aus Rücksichtnahme "Laut ist out"

Der (umwelt)bewusste und rücksichtsvolle Umgang mit dem Gasgriff mindert die Lärmbelastung der Einwohner, Wanderer, Radfahrer sowie Naturliebhaber und hilft Diskussionen um weitere Reglementierungen wie Streckensperrungen, Geschwindigkeitsbeschränkungen, Nachtfahrverbote zu verhindern. Helfen Sie durch Ihr Fahrverhalten mit, dass in unserer schönen Motorradregion auch künftig ungetrübter Fahrspaß möglich ist.

Gefahrenvermeidung

Durch eine defensive, aufmerksame Fahrweise, stetige Bremsbereitschaft und großen Seitenabstand beim Überholen können gefährliche Situationen weitgehend vermieden werden. Nicht vergessen: Das Fahrlicht einschalten!

Verhalten in der Gruppe

Bei Gruppenfahrten ist Disziplin angesagt. Damit einer ungetrübten Ausfahrt in der Gruppe nichts im Wege steht, empfehlen wir Ihnen folgende Punkte zu beachten:
  • Höchstens acht Maschinen, sonst Untergruppen bilden.
  • Positionen vereinbaren - Erfahrung bestimmt die Reihenfolge, die Besten am Schluss.
  • Streckenkundiger Routinier führt die Gruppe an.
  • Innerhalb der Gruppe nicht überholen.
  • Sicherheitsabstände einhalten; wo möglich, leicht versetzt fahren.
  • Bei Ampelstopps aufschließen.
  • Nicht unter andere Gruppen mischen.
  • Blickkontakt halten: Jeder ist für seinen Hintermann verantwortlich.
  • Anschluss verpasst: Aufholen nicht um jeden Preis.
  • Fahrtroute und Treffpunkte festlegen, Telefonnummer für den Notfall vereinbaren
  • Schweres Gepäck verändert das Fahrverhalten entscheidend. Viel vorsichtiger und umsichtiger fahren.

Weitere nützliche Tipps

  • Wer verstellbare Federelemente nicht anpasst, verschenkt wertvolle Sicherheits- und Komfortreserven.
  • Die schwersten Stücke gehören in den Tankrucksack.
  • Schwere Gegenstände kommen in den Packtaschen nach unten. Beide Taschen sollten in etwa gleich schwer beladen sein.
  • Der Gepäckträger bleibt leichten Gegenständen vorbehalten.