Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versie
Anreise Kalender
Abreise Kalender
Unterbringung:

Schwarzwaldregion Belchen - ein kleines, aber feines Wintersportgebiet

Winterurlaub in der Schwarzwaldregion Belchen
Fernab des Trubels und der großen Menschenmassen warten rund um den Belchen nicht nur drei Skigebiete mit variantenreichen Abfahrten von leicht bis schwer auf Winterurlauber, sondern auch mehr als 50 Kilometer bestens präparierter Loipen, ein Winterwanderwegenetz sowie drei Schneeschuhtrails. Was gibt es denn schöneres als in einer scheinbar (fast) unberührten Winterlandschaft mit Schneeschuhen durch den Tiefschnee zu stapfen und Zeit mit der Familie zu verbringen, während die Kleinen von den umliegenden Berghängen hinunterrodeln?
Kurzum: die Schwarzwaldregion Belchen ist ein kleines Winterurlaubsparadies, das alles bietet, was ein Winterurlaub brauch!

Und sollte es doch mal die große Skiarena sein, ist das Feldberggebiet mit seinen 14 Liften, 30 Pistenkilometer sowie einigen Aprés Ski Möglichkeiten schnell erreicht. Denn mit Ihrer KONUS Gästekarte fahren Sie kostenlos mit den öffentlichen Bussen dorthin!

Damit Sie auch Ihren idealen Ausgangspunkt für Ihren Winterurlaub in der Schwarzwaldregion Belchen finden, möchten wir Ihnen unsere Urlaubsorte gerne näher vorstellen.

Hier starten Sie in einen traumhaften Wintertag...

Winter in AiternAitern (638 - 1.078 m)
Herzlich Willkommen in Aitern!
In einer Höhenlage zwischen 638 und 1.078 Meter eignet sich der kleine Ort, in einem Seitental des Belchens gelegen, ideal als Ausgangspunkt für Ihren Winterurlaub. Der Ortskern befindet sich rund sechs Kilomter unterhalb des Weilers Multen, wo Sie Zugang auf die Winterwanderwege und Loipen haben, die in Richtung der Oberen Stuhlsebene oder der Hohtann führen. Verbringen Sie Ihren Aufenthalt in einer Unterkunft in Unter- bzw. Obermulten, so befindet sich das Skigebiet am Belchen direkt vor Ihrer Haustüre.
Über Aitern fährt der Skibus mehrmals am Tag zum Belchen und auch wieder hinunter. Bei guter Schneelage ist sogar die Abfahrt über Freeridestrecken bis hinunter nach Aitern möglich.
Fröhnd, Ortsteil HofFröhnd (400 - 1.200 m)
Verteilt über insgesamt neun Ortsteile liegt Fröhnd am südwestlichen Rand der Schwarzwaldregion Belchen. Die Höhenunterschiede sind hier so groß wie in keinem der anderen acht Orte. So kann es durchaus vorkommen, dass in Ortsteilen wie beispielsweise Unterkastel kein Schnee liegt, während am Hornlift im Fröhnder Ortsteil Hof ideale Wintersportverhältnisse herrschen. Hier finden Sie mit dem Hornlift einen der längsten Skilifte im Schwarzwald vor, der bei einer Länge von 1.000 Metern einen Höhenunterschied von 300 Metern aufweist. Neben der Ortsloipe führt die sieben Kilometer lange Hörnerspur in Richtung Gresgen. Der Loipeneinstieg kann aber auch von Gresgen, Adelsberg, dem Blauen oder Pfaffenberg erfolgen. Ein Schneeschuhtrail sowie ein herrlicher Winterwanderweg in Richtung Herrenschwand lassen keine Wünsche offen.
Schönau im SchwarzwaldSchönau im Schwarzwald (517 - 1.309 m)
Der Ortskern des kleinen Landstädtchens Schönau im Schwarzwald befindet sich auf etwa 550 Meter. Während die offizielle Gemerkungsgrenze bis auf 1.309 Meter in Richtung des Belchens hinauf geht, befinden sich die höher gelegenen Stadtteile auf einer Höhenlage von maximal 620 Meter. In Schönau selbst finden sie gebahnte Winterwanderwege vor, die zum Spazierengehen einladen. Sofern es die Schneelage ermöglicht, lädt die Mühlmattloipe, nur wenige Schritte vom Ortszentrum entfernt, zum Langlaufen ein. An mehreren aufeinanderfolgenden, besonderes kalten Wintertagen kann im Buchenbrand sogar ein Eislaufplatz errichtet werden. In der Tourist-Information Schönau können Sie Schneeschuhe und Schlitten ausleihen, während auf dem Campingplatz auch Wintercamping möglich ist. Von Schönau aus fahren mehrmals am Tage Busse an den Belchen und in das Skigebiet Münstertal-Wieden (Linie 7306) sowie zum Feldberg (Linie 7300).
Herzlich Willkommen in TunauTunau (734 - 1.187 m)
Das kleine, aber besonders hübsche Schwarzwalddörfchen Tunau befindet sich mit seinen beiden Weilern Bischmatt und Michelrütte in einem Seitental, etwas oberhalb von Schönau. In Tunau herrscht kein Durchgangsverkehr, denn das Dorf befindet sich in einer Sackgasse. So finden Sie in Tunau vor allem eines: Ruhe und eine so gut wie unberührte Winterlandschaft. Kein Wunder also, dass es hier weder Pistengaudi noch Aprés Ski gibt. Und so finden Sie inmitten eines wahr gewordenen Wintertraums lediglich einen herrlichen Schneeschuhtrail mit faszinierenden Aussichten über den Südschwarzwald vor.
Eisklettern in UtzenfeldUtzenfeld (561 - 1.120 m)
Herzlich Willkommen in Utzenfeld!
Das Kleinod zwischen Geschwend und Schönau wird umgeben von der kleinen und der großen Utzenfluh. Zentral gelegen eignet es sich sowohl für Winterausflüge zum Belchen (Buslinien 7300 und 7306) und ins Skigebiet Münstertal-Wieden (Buslinie 7300), als auch in das größere Skigebiet am Feldberg, das allerdings ein bedeutend großeres Besucheraufkommen aufweist und somit auch längere Wartezeiten an den Liften möglich sind. Neben einem geräumten Winterwanderweg und einem Eisplatz, der an mehreren aufeinanderfolgenden, besonderes kalten Wintertagen errichtet werden kann, gilt der Eiskletterfelsen direkt an der Bundesstraße oberhalb vom Utzenfelder Sportplatz, als das Schmuckstück in Sachen Wintersport.
Herzlich Willkommen in WiedenWieden (800 - 1.200 m)
In einem Seitental des Belchens, liegt in einer Höhenlage zwischen 800 und 1.200 Metern das Bergdorf Wieden. Trotz seiner überschaubaren Größe fehlt es dem Ort in Sachen Wintersport an nichts. So finden Sie nur wenige Meter vom Ortskern entfernt mit dem Rollspitzlift einen von insgesamt fünf Liften des Skigebiets Münstertal-Wieden. Die Lifte sind, abgesehen von einer kurzen Straßenüberquerung allesamt miteinander verbunden und laden zum Ski und Snowboard fahren ein. Wer lieber auf Langlaufskiern unterwegs ist, hat ab dem Wiedener Eck Anschluss in Richtung Langlaufzentrum Hohtann oder in Richtung des Langlaufzentrums Notschrei. Auf genanntem Teilstück verläuft der bekannte Fernskiwanderwege von Schonach bis an den Belchen. Sieben gebahnte Winterwanderwege, ein Schneeschuhtrail sowie ein kurzer Rodelhang für Kinder zum Rutschen sorgen für weiteres Wintervergnügen, während in der Tourist-Information Wieden mit Schneeschuhen und Schlitten das notwendige Equipement ausgeliehen werden kann.